Yoga für Kinder und Jugendliche als analoge Antwort auf digitale und mediale Überforderung

Workshop im Rahmen des diesjährigen
BDY – Kongress – Yoga in der Gesellschaft vom 21.-23.06.2019

mit Kornelia Becker-Oberender

In diesem Workshop wurde thematisiert, was es bedeutet, Yoga mit Kindern und Jugendlichen als Gegenpol zu medialer und digitaler Überflutung zu praktizieren. Inhaltlich tauschte sich die Referentin mit den Teilnehmenden zu den nachfolgenden Fragen aus:

  • Was sagt die moderne Pädagogik zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen?
  • Was ist die Antwort des Yoga in der Tradition T. Krishnama-
    charya, R. Sriram?
  • Wie können YogalehrerInnen dies in ihrem Yoga berück-
    sichtigen?
  • In welche gedankliche Falle geraten sie, wenn sie den klassischen
    Yoga »verkindlichen«, und warum fördern sie damit die Konsumhaltung vieler Kinder und Jugendlicher?
  • Wie kann die Philosophie des Yoga die geistige Entwicklung unterstützen?

Die Teilnehmenden erhielten Einblicke in die moderne Pädagogik und deren Anwendungsmöglichkeiten im Yoga.  Sie erlebten wie der uralte Yoga in unserer immer schneller werdenden Welt ein Ausrufezeichen schon im Kindesalter setzt, an dem Kinder und Jugendliche Orientierung finden können, um sich in der digitalen, multimedialen Welt nicht zu verlieren.

Wunsch der Referentin an alle Yogalehrenden:
Hab den Mut, gegenzusteuern. Hilf mit, dass unsere Kinder gesund, robust und resilient werden.